Freitag, 27. Januar 2012

Pariser Sorgfalt

Die Schweizer Weberei Alumo gehört zu den Lieferanten des Pariser Hemdenmachers Charvet (Foto: Alumo) 

Ich hatte einmal in meinem Leben das Vergnügen, Maßhemden bei Charvet in Paris zu bestellen. Dort wurde nach Manier der Schneider am Körper Maß genommen, es gab eine richtige Anprobe mit einem Hemd aus Leinen und einem Kragen aus Papier und am Ende hatte ich Hemden, die exakt passten und perfekt balanciert waren. Am meisten beeindruckt hat mich ein ganz kleines Detail beim Ermitteln der Maße.


Der Hemdenschneider fragte mich, wo er den ersten Knopf am Rumpf des Hemds platzieren soll, also den obersten Knopf nach dem Kragenknopf. Dies erstaunte und freute mich zugleich, denn oftmals sitzt dieser Knopf für meinen Geschmack viel zu weit oben. Danach wurde gefragt, wo bei meinen Hosen der Bund sitzt. Dort soll kein Hemdenknopf platziert werden, damit er nicht unter dem Hosenbund drückt. Erst nachdem diese beiden Knöpfe positioniert worden waren, wurde die Stellung der übrigen Knöpfe errechnet.


Diese Sorgfalt habe ich seitdem bei keinem Maßhemdenmacher erlebt, weder bei schneidermäßig arbeitenden noch bei Maßkonfektionshemdenanbietern. Vielleicht war ich seitdem an den falschen Adressen.

2 Kommentare:

Blogger Mike meinte...

Schön, dass Sie wieder regelmäßig posten.
Für mich sind OTR-Hemden der Standard. Aber das nur nebenbei. Was tue ich dagegen, dass der Kragen eines Button-Down-Hemdes irgendwann zusammenfällt, wenn ich es krawattenlos trage?
Beste Grüße
Mike

27. Januar 2012 um 11:49  
Blogger Bernhard Roetzel meinte...

Ich fürchte, man kann nichts dagegen tun, dass der Kragen "zusammenfällt". Dies muss man wohl als Charakteristikum des Button-Down-Kragens sehen, der ja auch "soft roll collar" heißt.

27. Januar 2012 um 14:35  

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite