Dienstag, 8. Dezember 2009

Rahmengenähte Schuhe für 39,99 Euro. Wo gibt's denn so was?

In meinem Buch "Der Gentleman" behaupte ich, dass rahmengenähte Schuhe mindestens 400 Euro kosten müssen, wenn sie annehmbare Qualität bieten sollen. Deshalb war ich heute doch ein wenig überrascht, bei www.lidl-shop.de rahmengenähte Schuh zu einem Zehntel des Preises zu entdecken, der von mir als untere Grenze publiziert wurde (bitte auf die Überschrift klicken, dann kommen Sie zu dem Angebot). Und diese Preiswunder sind laut Produktbeschreibung obendrein "Handgefertigt". Leider wird nicht erwähnt, wo. Und ob die Leute dort in der Fabrik auch gut bezahlt werden und volljährig sind. Wer mir als erster die Provenienz dieser Treter verrät und belegen kann, gewinnt ein signiertes Exemplar meines Buchs.

6 Kommentare:

Anonymous Anonym meinte...

Hallo Herr Roetzel,

ich habe Ihr Buch im Moment nicht zur Hand, finde die Aussage, dass rahmengenähte Schuhe mindestens (!) 400€ kosten müssen (!) äußerst interessant.
Wie begründen Sie diese und wieso ziehen Sie die Grenze nicht bspw. bei 360€ (hierfür bekommt man schon Allen Edmonds) oder tiefer?

11. Dezember 2009 um 08:55  
Blogger Bernhard Roetzel meinte...

Ich gehe in dem Buch noch genauer auf das Preisthema ein. Natürlich können auch Schuhe für 360 Euro oder manchmal sogar weniger hervorragende Qualität bieten.

12. Dezember 2009 um 13:26  
Anonymous Jens-Erik Bach meinte...

Hallo Hr. Roetzel,

eine Frage: Wie stehen Sie denn zu den eher niedrigpreisigen franz. Hersteller (LodinG etc)?

Sie sind, nach einiger Expertenmeinung (div. Schuhmacher), wohl sehr gut, weil sie ein echtes PLV bieten, was sehr gut ist.

Beste Grüße,

Jens-Erik Bach

PS: Ich fände es wirklich sehr interessant und eine Bereicherung, wenn Sie sich evtl. auch in den bekannten Stilforen (z.B Stilforum.de etc), beteiligen würde. Es gäbe sicherlich interessante Diskussionen =)

16. Januar 2010 um 14:50  
Blogger Bernhard Roetzel meinte...

Lieber Herr Bach, die wirklich rahmengenähten Schuhe unterscheiden sich vor allem durch die Qualität des Leders und der Zutaten. Selbst ein Absatzgummi kann schon einen erheblichen Unterschied machen. Die erwähnten Schuhe aus Frankreich kenne ich nicht.

DIe Diskussionen auf den Stilforen sind mir ehrlich oft zu abgehoben und leider zu häufig geprägt von Besserwisserei.

17. Januar 2010 um 05:20  
Anonymous Anonym meinte...

Sie sprechen hier an , was ich seit einer Weile denke: zu abgehoben! Herrlich.

2. Februar 2012 um 14:47  
Blogger Bernhard Roetzel meinte...

Es freut, dass wir in diesem Punkt einer Meinung sind.

3. Februar 2012 um 11:27  

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite